Heutzutage versuchen viele Händler und Dienstleister Suchmaschinen (wie zum Beispiel Google) auszutricksen und Ihre Internetpräsentation mit gekauften Bewertungen aufzuwerten. Doch macht das Sinn? Und welche Gefahren stecken dahinter?

Google-Bewertungen

Das Ranking bei Google zählt mittlerweile zur gefragtesten Bewertung im Internet. Jede Suche über Google präsentiert plakativ die Bewertung des in der Suchmaschine eingegeben Handels, Ortes, Arztes o.ä. Das Ranking anhand der grafischen Anzeige von Sternen (5-Sterne-System) und Kommentare dazu springen dem Suchenden direkt ins Auge.
Es ist jedoch schwierig viele und zudem noch positive Bewertungen zu bekommen. Das liegt unter anderem daran, dass man um Bewerten zu können zunächst ein eigenes Profil einrichten muss.

Bewertungen kaufen

Es existiert eine Vielzahl an Anbietern über die Google-Bewertungen einfach gekauft werden können. Ein schneller Erfolg wird Ihnen dabei versprochen. Doch diese Aktion birgt auch gewisse Risiken, denen man sich vor dem Kauf bewusst sein sollte und die bei der Entscheidung abgewägt werden müssen.

Welche Risiken lauern?

Von ihnen gekaufte Bewertungen sind oft leicht zu erkennen. Klickt man eine Google-Bewertung an, kann man sehen welche Anbieter bzw. Orte der Bewerter noch beurteilt hat. Auffallen werden dann Profile, die durch Zufall alle die gleichen Händler bewertet haben. Stutzig wird man spätestens dann, wenn mehrere Bewerter aus dem Süden Deutschlands kommen und zum Beispiel ein Lokal im Norden bewertet haben. Entdeckt ein Konkurrent, dass Ihre Bewertungen nur gekauft worden sind, kann er dies nutzen, um Sie ins schlechte Licht zu rücken, indem er seinen Fund der Öffentlichkeit preisgibt. Die Medien werden sich gern darauf stürzen. Darüber hinaus können Ihnen dann rechtliche Konsequenzen drohen.
Google Bewertungen kaufen und sich selbst präsentieren will also gut überlegt sein. Aber auch, wie kann ich Bewertungen löschen lassen, sollte im Fokus stehen, gerade wenn man zu Unrecht welche erhalten hat.